Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Brigitte:

"Ich danke dir von Herzen für dein Coaching. Es hat mir sehr viel gebracht. Du warst ein starker Katalysator in meiner Entwicklung: sachlich, liebevoll und zielorientiert. Eine wunderbare Fachperson auf dem Weg zu meinen eigenen Gefühlen. Vielen Dank für deine Begleitung."

 

 

Suzanne:

Ich strebe nicht mehr nach dem Erwachen, weil ich dann in der Zukunft bin. Es ist alles im Hier und Jetzt!!!!!!! - Das innerliche Suchen, Erforschen und mich fallen lassen in "grössere Hände", lässt mich immer wieder bei mir selbst ankommen. Friede!

 

 

Anna:

"Nach dem 3-Monats-Coaching hat sich in meinem Leben vieles positiv verändert. Ich höre auf meinen Körper und überfordere mich viel weniger. Meine Partnerschaft ist stabiler und liebevoller geworden. Ich übe weiterhin entspannt und präsent zu sein, denn Konfliktsituation fordern mich sehr. Mir sind unangenehme und abgelehnte Persönlichkeitsanteile bewusst geworden. Ich habe gelernt, alle Teile von mir anzunehmen und humorvoll mit ihnen zu leben."

Erwachen

 

" Es kam die Zeit, in der das Risiko, eine verschlossene Knospe zu bleiben, schmerzvoller war als das Risiko, das ein Erblühen mit sich brachte."   -    schrieb Anais Nin.

 

 

Erwachen bedeutet, die wahre Natur zu erkennen, wer wir jenseits der täglichen Gedanken, Gefühle, Rollen und Identifikationen sind.

Unsere wahre Natur ist reines Bewusstsein oder auch reine Liebe. Damit in Verbindung zu sein, führt zu einem Gefühl des Friedens und einem Gefühl, zuhause angekommen zu sein. Aus dieser Quelle heraus ist es leichter, den Herausforderungen im Leben zu begegnen und sie zu meistern.

 

Erwachen   (mit den Worten von A. Schneider)    

Die Wahrnehmung des Wesenskerns, der natürlichen Identität des Menschen, kann behindert werden durch:

- aufgestaute Emotionen

 - fixe Überzeugungen

 - Verspannungen und Verkrampfungen körperlicher, emotionaler und mentaler Art

- eine beschränkte Sichtweise  (Ich bin die Persönlichkeit)

 - ein Weltbild voll von Misstrauen,  Angst vor Fremdem und Neuem, etc.

 

 Daraus kannst du "erwachen", dich er-lösen.!

 

Ich bin nicht immer im Allgegenwärtigen Bewusstsein verankert, doch ich kann immer wieder meine Aufmerksamkeit darauf lenken und mich von Neuem in diese WEITE, STILLE hineinentspannen. - Wer oder was erfährt diesen Moment? Ich lade dich ein, nachzuspüren, innerlich neugierig zu suchen und wahrzunehmen, wer du wirklich bist.

Viele Menschen machen in der Meditation, bei Atemübungen oder mit anderen Techniken die Erfahrung, dass ihr wahres Wesen friedvoll und grenzenlos ist. Wie kannst du nun bei der Arbeit, in der Familie, in jedem Aspekt deines Lebens aus diesem erweiterten Bewusstsein heraus leben?

Es steht dem nur eines im Weg:  WIDERSTAND.

Immer wenn du einem Gedanken, einem Gefühl, einer Situation oder einer Person mit der Einstellung begegnest „Das sollte so nicht sein“, bildet sich Widerstand in dir. Wenn wir lernen, dem Leben ohne Widerstand zu begegnen, in unserer Kraft und Verbindung mit unseren tiefsten Werten zu sein, dann ändert sich vieles grundlegend in allen Lebensbereichen.

Widerstände auflösen

Wir enttarnen zusammen deine hinderlichen Überzeugungen, Glaubenssysteme und schauen uns diese Widerstände an. In einem Prozess, durch den ich dich begleite, werden diese Widerstände und negativen Überzeugungen entkräftet. Festsitzende Emotionen im Körper werden endlich gefühlt und befreit und mehr Energie steht zur Verfügung. Deine Wahrnehmung verändert sich ohne die Filter von bestimmten Betrachtungsmuster.

Um dann tatsächlich neue Wege in deinem Leben zu gehen, ist es notwendig, konkrete Schritte zu machen. Die neuen Erfahrungen sollen jeden Tag in Taten umgesetzt werden und die täglichen Aufgaben unterstützen dich dabei.

 

Selbstheilung   (gemäss den 3sat-ExpertInnen aus der Psychoneuroimmunologie vom 16.8.2018)

Selbstheilung ist das natürliche Potenzial des Körpers.

Manchmal steht etwas im Wege:

- negativer Stress und

- negative Einstellungen zur Möglichkeit der Heilung.

 

 

Selbstheilungkräfte entfachen

Es heilen lassen

Krankheit - Heilung                  Büchlein "Die 3 Schlüssel zu Hippokrates Schatztruhe"

                                                           von Dr. med. Ulrich Mohr  (Simplonik-Gründer)

 

Krankheit ist ein Signal. Es zeigt wie eine Ölstandskontrollleuchte im Auto an, wo ein Teil des eigenen Wesens mehr Beachtung braucht und Neuorientierung erfordert.

Der Konflikt erzeugt Spannung und verbraucht Lebensenergie. Zu diesem Anteil stehen wir in einem Stressverhältnis. Das kann auch "nur" eine störende Eigenschaft in bestimmten Situationen sein. Die Antwort des Organismus ist uniform. Der Sympathikus ist gefordert und der Adrenalinspiegel steigt, um die Aktivität zu unterhalten. Dummerweise richtet sie sich in diesem Fall gegen das eigene Wesen  ...   Rückenschmerzen ...   Tumoren ...

Die Verneinung ist immer angstbedingt und zugleich ein Überlebensreflex. Angst kann die Handlungsfähigkeit lähmen. Handeln zu können, ist aber für das Überleben oft wichtig. Die Katze beisst sich in den Schwanz, da die hohe Spannung die Lebensenergie extrem beeinträchtigt und damit die Handlungsfähigkeit dramatisch einschränkt. Das ist an den "bösartigen" Verläufen von Tumorerkrankungen zu beobachten. Es muss also ein neues Selbstverständnis her, das die Angst auflöst und damit die Spannung. Dieses muss nicht erst entwickelt werden, sondern es ist bereits da!  Die Lösung liegt in jedem Kranken bereit, kann aber nur in der parasympathischen Entspannung wie ein Fettauge der Suppe an die Oberfläche gelangen.

 

Heilung setzt in dem Moment ein, wo durch die Angstblockade hindurch ein emotionaler Kontakt mit dem Konflikt eintritt. Das Wissen um den Konflikt ist hingegen weitgehend belanglos. ...

Krankheit ist ein Signal zur Optimierung des eigenen Lebens. Bist du entspannt genug, kommt die Lösung von selber, denn sie ist immer da.

Mit anderen Worten: Krankheit ist ein Signal zur Optimierung des Lebens. Es geht also niemals darum, es zu bekämpfen oder beschleunigt aufzuheben. Es geht darum, die Handlungsaufforderung zu verstehen, und seine Aufmerksamkeit und Wahrnehmung in die angezeigte Richtung zu wenden.

Mehr nicht, denn: Die alleinige Verhaltensänderung ändert nicht das Gefühl!! Es mag eine neue Gewohnheit im Handeln entstehen, doch es resultiert kein anderes Fühlen. ...

 

Wahrnehmung ist und bleibt das Zauberwort.

 

Die Wahrnehmung in Körper und Psyche gilt es zu stärken, von den Sinnesorganen und der Ernährung bis zu den inneren Spannungen.

Das gelingt leicht mit einem individuellen Ernährungs- und Verhaltensprogramm, das all diese Aspekte berücksichtigt. Es erzeugt den frischen Wind, der die Selbstheillungskräfte entfacht.

 

"Es heilt", nicht ich, nicht du, nicht der Therapeut. Von aussen können nur Impulse kommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hosted by WEBLAND.CH